Anlaufstrombegrenzer im Stromerzeugerbetrieb

Zerstörerische Stromerzeuger

Häufig brechen Stromerzeuger in der Leistung zusammen, wenn man einen Verbraucher mit hoher Leistung einschaltet. Der Grund dafür ist der oft sehr hohe Anlaufstrom bis ein Motor oder Elektrowerkzeug (z.B. Winkelschleifer) seine Enddrehzahl erreicht hat.

Im Netzbetrieb kann der Einschaltstrom durch einen Anlaufstrombegrenzer (Einschaltstrombegrenzer) reduziert werden. Diese Geräte regeln die Spannung beim Einschalten runter, womit auch die Stromaufnahme sinkt. Nach dem Hochlaufen wird das Gerät mit Netzspannung versorgt.

Bei schlecht geregelten Stromerzeugern treten sehr häufig kurzzeitige Spannungsspitzen auf, die weit über die Netzspannung hinausgehen. Messen lassen sich diese Spitzen in der Regel nur mit einem Oszilloskop, da andere Messinstumente zu träge sind.
Diese Spannungsspitzen können die Elektronik des Anlaufstrombegrenzers zerstören.

Wegen des Risikos der Zerstörung verkaufe ich keine Anlaufstrombegrenzer für stromerzeugerbetriebene Verbraucher. Sollten sie dort eingesetzt und beschädigt werden, erlischt bei diesen Geräten die Garantie.

Die Gefahr einer Zerstörung besteht bei schlecht geregelten Stromerzeugern übrigens auch, wenn man nur eine Bohrmaschine mit Drehzahlregelung anschließt. Ich habe schon Elektronikschalter gesehen, die durch die Spannungsspitzen regelrecht aufgeplatzt sind.

Ungefährliche Stromerzeuger

Es gibt hochwertige Inverter-Stromerzeuger, die eine saubere Sinus-Spannung liefern, dass auch elektronische Geräte mit ihnen betrieben werden können. Bei diesen Geräte treten solche  Spannungspitzen nicht auf.

Anlaufstrombegrenzer finden Sie in unserem Shop unter https://www.elektro-kahlhorn.de/anlaufstrombegrenzer:::301.html

 

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns.

Schreiben Sie uns per     WhatsApp    Messenger

oder per E-Mail:

Wir verschicken keine Werbung, aber wenn Sie uns schreiben, müssen Sie mit einer Antwort rechnen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Rechenaufgabe gegen Spam:

oder schreiben Sie uns per

WhatsApp    Messenger