Startseite Schutzart

Schutzart

von Peter Kahlhorn

Die Schutzart. Was ist das?

IP-Kennzeichnung

Die Schutzarten nach DIN VDE 0470-1 definieren den Berührungs- und Fremdkörperschutz und den Schutz vor Wasser. Sie werden durch den IP-Code beschrieben. Ist keine Kennziffer definiert, so wird sie durch den Buchstaben “X” ersetzt.

1. Kennziffer: Schutzgrad für Berührungs- und Fremdkörperschutz

0 Kein besonderer Schutz
1 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser grösser als 50 mm
2 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser grösser als 12 mm
3 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser grösser als 2,5 mm
4 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser grösser als 1 mm
5 Schutz gg. schädl. Staubablagerungen. Das Eindringen v. Staub ist nicht vollkommen verhindert, aber die Arbeitsweise des Betriebsmittels darf nicht beeinträchtigt werden (staubgeschützt)
6 Schutz gegen Eindringen von Staub (staubdicht)

2. Zweite Kennziffer: Schutzgrad für Wasserschutz

0 Kein besonderer Schutz
1 Schutz gegen tropfendes Wasser, das senkrecht fällt
2 Schutz gegen bis zu 15° schrägfallendes Tropfwasser
3 Schutz gegen bis zu 60° schrägfallendes Wasser (Sprühwasser)
4 Schutz gegen Wasser, das aus allen Richtungen auftrifft (Spritzwasser)
5 Schutz gegen einen Wasserstrahl aus einer Düse, der aus allen Richtungen auftrifft (Strahlwasser)
6 Schutz gegen schwere See oder starken Wasserstrahl
7 Schutz gegen Wasser in eingetauchtem Zustand unter festgelegten Druck- und Zeitbedingungen
8 Geeignet zum dauernden Untertauchen unter festgelegten Bedingungen

Beispiel: Schutzart IP54 bedeutet “staubgeschützt” und “spritzwassergeschützt”